Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln

 Vorbereitung auf die zweite Angestelltenprüfung in modularer Form (Angestelltenlehrgang II - Verwaltungsfachwirt)


Ziel des Lehrgangs
Dieser Lehrgang ist – wie der traditionelle  Angestelltenlehrgang II - eine vertiefende Weiterbildung für Fachkräfte der Verwaltung, die als Verwaltungsfachangestellte oder im Rahmen einer Vorbereitung auf die erste Angestelltenprüfung die notwendigen Grundlagenkenntnisse erworben haben. Ziel des Lehrgangs ist, die Teilnehmenden für eine qualifizierte Sachbearbeitung und die Übernahme von Führungsaufgaben zu befähigen. Die Unterschiede zum traditionellen Angestelltenlehrgang liegen in der Lehr-gangsabwicklung und vor allen im Prüfungsverfahren.
Anmeldung
Der Arbeitgeber kann Interessierte seiner Verwaltung namentlich anmelden.
Zulassung
Nach einem Beschluss der Gesellschafterversammlung des Rheinischen Studieninstitutes ist der Tarifvertrag zur Durchführung des Angestelltenlehrganges II anzuwenden. Dieser sieht grundsätzlich ein Auswahlverfahren vor.
Beginn

Die Lehrgänge werden nach Bedarf eingerichtet.

Die Teilnehmenden werden durch das Studieninstitut über die Arbeitgeber zum Lehrgang eingeladen.

Dauer
Der Angestelltenlehrgang dauert etwa 3 Jahre
Verlauf

Der Unterricht findet in der Regel einmal wöchtenlich  von 8.15 Uhr – 15.15 Uhr statt. Zudem werden bis zu vier Blockwochen im Jahr eingerichtet.. Die Lehrveranstaltungen finden in modularer Form statt.

Der Kurs gliedert sich in ein Basisstudium von ca. 664 Stunden und ein Aufbaustudium von ca. 250 Stunden.

Fächer
Basisstudium
  • Staatsrecht
  • Europarecht
  • Allgemeines Verwaltungsrecht, Methodik, Prozess¬¬¬recht
  • Kommunalrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Gefahrenabwehrrecht
  • Sozialrecht
  • Personalrecht
  • Kommunales Finanzmanagement
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Verwaltungsmanagement
  • Selbstmanagement
  • Vortrags-/Präsentationstechniken
  • Kommunikationstechniken
Pflichtmodule Generallisten
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung
  • Vertiefung Buchführung und Jahresabschluss im NKF
  • Controlling, Vertiefung Kosten- und Leistungs-rechnung
  • Leistungen nach den Kapiteln 5-9 SGB XII
  • Rückabwicklungsansprüche
  • Verwaltungsverfahren nach dem SGB X
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Vertiefung Recht der Gefahrenabwehr und Ord-nungs¬widrigkeitenrecht
  • Verwaltungsvollstreckungsrecht
  • Bau- und Planungsrecht
Prüfung
Die Mindestanforderungen für das Bestehen der zweiten Angestelltenprüfung in modularer Form regelt § 23 der Prüfungsordnung für Angestellte. Das Gesamtergebnis setzt sich zu 80 % aus den Ergebnissen der den Lernprozess begleitenden prüfungsrelevanten Lernerfolgskontrollen (credit-point-system) und zu 20 % aus dem Ergebnis der praktischen Prüfung (Fachvortrag der Präsentation) zusammen.
Berufsbezeichnung
Verwaltungsfachwirtin / Verwaltungsfachwirt