Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln

  • rheinstud karte1 original vers 250912

Über das Institut


Das Rheinische Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln (rheinstud) ist eine regionale Aus- und Fortbildungseinrichtung in kommunaler Trägerschaft. Träger des Studieninstituts sind die Stadt Köln, die Bundesstadt Bonn, der Rheinisch-Bergische Kreis, der Oberbergische Kreis, der Rhein-Sieg-Kreis, der Kreis Euskirchen, der Rhein-Erft-Kreis und der Landschaftsverband Rheinland.
 
Das rheinstud bietet für eine Vielzahl kommunaler Beschäftigungsbehörden in der Region Köln- Bonn eine Unterstützung bei der Personalauswahl, eine systematische Ausbildung des Verwaltungsnachwuchses, sowie die Möglichkeit einer gezielten und bedarfsorientierten Fortbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeinden und Gemeindeverbände. In einem umfassenden Angebot verbindet das rheinstud moderne Methoden und Techniken mit einer jahrzehntelangen Tradition.
 
Es reicht bis zur Umschulung von verwaltungsfremden Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern wie auch zur beruflichen Aufstiegsfortbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kommunaler sowie nicht-kommunaler Dienststellen.
 
Zur Unterstützung der Personalauswahl  bietet das rheinstud den Anstellungskörperschaften eine Entscheidungshilfe bei der Einstellung und beruflichen Förderung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. So obliegt dem rheinstud die Organisation und Durchführung von Verfahren für die Zulassung zu den Angestelltenlehrgängen I und II, die Organisation und Durchführung von Auswahlverfahren für die Zulassung von Beamtinnen und Beamten des mittleren Dienstes zum Aufstieg in den gehobenen Dienst etc..
 
Der Ausbildungssektor ist das 'klassische' Aufgabenfeld des rheinstud. Er eröffnet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in öffentlichen Verwaltungen breite berufliche Einsatz-
möglichkeiten.

Außerdem erwartet das Publikum der Beschäftigungsbehörden in Zeiten der Bürger-
orientierung mit Recht ein fachlich geschultes, menschlich aufgeschlossenes Personal, das sich des Anliegens der Klienten der Verwaltung sachverständig und mit Engagement annimmt.
 
Das rheinstud bietet neben den genannten Aufgaben auch erfolgreich berufliche Aufstiegs-
fortbildung für Bedienstete der Kommunalverwaltungen an. Gerade in Zeiten strikter Spar-
politik benötigen moderne Kommunalverwaltungen ein qualitativ hochwertiges und dennoch kostengünstiges Fortbildungsangebot, um ihr Verwaltungspersonal zu schulen. Die Auf-
gabenvielfalt, mit der sich Kommunalverwaltungen täglich auseinandersetzen müssen, macht eine Spezialisierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erforderlich. Auch der Einsatz neuer Technologien zur Unterstützung der Verwaltungsarbeit sowie der sich beschleunigende Prozess der Veränderung zwingen die Kommunalverwaltungen zu Fortbildungsaktivitäten.
 
Das rheinstud als Fortbildungsstätte der kommunalen Selbstverwaltung unterbreitet in seinem Programm Seminare zu vielfältigen Themenbereichen. So werden z.B. Veran-
staltungen zum Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern angeboten, um einen besseren Bürgerservice zu ermöglichen. Daneben werden aber u.a. auch betriebswirtschaftliche Themen beleuchtet, wie z.B. Controlling in der Kommunalverwaltung, Kosten- und Leistungsrechnung zur Unterstützung der Verwaltungsreform, Fehlzeitenreduzierung.
 
Alle angebotenen Fortbildungsveranstaltungen können den Verwaltungen auch als Inhouse-Seminare angeboten werden.