Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Bewachungsgewerbe - Alles für unsere Sicherheit? 30040118


Zielgruppe:
Dienstkräfte der Kreisordnungsbehörden, die mit den Aufgaben des Bewachungsrechts betraut wurden.

Bewachungsunternehmen und deren Mitarbeiter sind in sehr sensiblen Bereichen tätig! Sie bewachen Unternehmen, Kaufhäuser, Veranstaltungen, Asyl- und Flüchtlingsheime. Oftmals gibt es Probleme bei der Zulassung von Unternehmen oder deren Mitarbeitern. In diesem Seminar werden Ihnen die Grundlagen des Bewachungsrechtes nach der Gewerbeordnung und der BewachV vermittelt.

Folgende Themenschwerpunkte sind vorgesehen:

- Wer kann sich mit einem Bewachungsunternehmen selbständig machen?
• Welche Qualifikation muss nachgewiesen werden?
• Welche Unterlagen werden benötigt?
• Wie werden die Vermögensverhältnisse geprüft?
• Wer muss im Prüfverfahren beteiligt werden?
• Wann ist ein Antragsteller unzuverlässig?
• Welche Auflagen nehme ich in die Erlaubnis auf?

- Wen darf der Gewerbetreibenden mit Bewachungsaufgaben betrauen?
• Hat auch der Mitarbeiter eines Bewachers eine Qualifikation nachzuweisen?
• Wird auch der Beschäftigte einer Zuverlässigkeitsprüfung unterzogen?
• Welche Unterlagen sind vorzulegen?
• Wie ist eine Beschäftigungsuntersagung mit der Berufsfreiheit nach dem Grundgesetz vereinbar?

Welche Kontrollen sollten erfolgen?
Welche Neuerungen treten zum 01.01.2019 in Kraft?
Wie sind die Erfahrungen der Kreise nach der Übernahme der Akten von den kreisangehörigen Gemeinden und Städten?
Entgelt

140.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
28.09.2018
Referent/in

Bettina Tamoschus

Termin

31.10.2018
09.00 Uhr bis 16.00