Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Forderungsvollstreckung und Insolvenz - juristische Personen, Personengesellschaften 27230119




Zielgruppe:

Mitarbeiter/innen in kommunalen Behörden, Krankenhäusern, sonstigen Eigenbetrieben und Tochterunternehmen, die mit der Geltendmachung von Forderungen im Insolvenzverfahren befasst sind, sowie an Prüfungsämter

Ein breit gefächertes und fundiertes Basiswissen ist nicht nur die Grundlage für eine professionelle Forderungsbeitreibung, sondern zeitgleich auch Voraussetzung zur Entwicklungen eines etwaigen strategischen und einzelfallbezogenen Vorgehens im Rahmen dessen.

Zielsetzung des Seminars ist die Vermittlung der Praxis der Vollstreckung gegen eine juristische Person, Personengesellschaft o.ä. (GmbH, UG [haftungsbeschränkt], AG, GbR, OHG, KG, Verein, etc.) sowie der Grundlagen des Insolvenzrechtes (Gesellschaftsinsolvenzen). Aufgezeigt wird das Basiswissen im Bereich des Gesellschaftsrechts und die Bedeutung für den Vollstreckungszugriff verschiedener Haftungsmassen sowie das praktische Vorgehen bei der Zwangsvollstreckung. Überdies gewinnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Grundverständnis vom Ablauf eines Insolvenzverfahrens und der Bedeutung dessen für die Forderungsvollstreckung.


Inhalte:

1) Abgrenzung zum Einzelunternehmen
2) Die juristische Person (Kapitalgesellschaft) – insbes. GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG
3) Die Personen(handels)gesellschaft – insbes. GbR, OHG, KG
4) Gesamthandgemeinschaft am Beispiel einer Erbengemeinschaft
5) Der (eingetragene) Verein
6) Bedeutung der unterschiedlichen Haftungsmassen im Zwangsvollstreckungsverfahren
7) Besonderheiten im Steuerrecht
8) Abgrenzung Einzelzwangsvollstreckung und Insolvenzverfahren
9) Überblick: Ablauf eines Insolvenzverfahrens (juristische Personen, Personengesellschaften, etc.)
10) Überblick: Die Haftungsmassen im Insolvenzverfahren
11) Geltendmachung von ungesicherten Insolvenzforderungen
12) Überblick: Absonderungsrechte im Insolvenzverfahren
13) Überblick: Vollstreckungsverbot, Rückschlagsperre und Insolvenzanfechtung
Entgelt

150.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
30.09.2019
Referent/in

Sylvia Wipperfürth

Termin

28.10.2019
09:00 - 16:00