Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Vergaben leicht gemacht - Rahmenvereinbarungen abschließen 28070120




Mit der Ausschreibung und dem Abschluss von Rahmenvereinbarungen lassen sich Aufwand und Kosten einsparen. Sie bündeln besonders beim Einkauf wiederkehrender Leistungen den Beschaffungsbedarf für einen bestimmten Zeitraum. Damit schaffen Sie den vergaberechtskonformen Rahmen für die späteren Einzelaufträge. Aufwändige Einzelausschreibungen bzw. Preisanfragen werden dadurch entbehrlich.

Rahmenvereinbarungen sind unterhalb wie oberhalb der EU-Schwellenwerte für alle Arten öffentlicher Aufträge möglich. Die Laufzeit kann grundsätzlich bis zu vier Jahren gewählt werden, nach der Unterschwellenvergabeordnung sogar bis zu sechs Jahren.

Rahmenvereinbarungen können ein oder mehrere öffentliche Auftraggeber an ein oder mehrere Unternehmen vergeben. Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten erhöhen die Flexibilität im Einkauf und vereinfachen die Beschaffung.


Inhalte:
? Rahmenvereinbarungen – Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten
? Rechtsgrundlagen unterhalb und oberhalb der EU-Schwellenwerte
? Leistungs- und Vertragsbedingungen
? Varianten und Modalitäten
- ein oder mehrere Auftraggeber
- ein oder mehrere Unternehmen
- Festlegung der Bedingungen für Einzelaufträge
- Erneuter Aufruf zum Wettbewerb
? Praktische Fallgestaltungen
? Entscheidungen der Nachprüfungsinstanzen zu Rahmenvereinbarungen



Teilnehmerkreis:
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Ausschreibungen und Vergaben durchführen bzw. die Ordnungsmäßigkeit der Verfahren prüfen (RPA)
Entgelt

170.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
05.10.2020
Referent/in

Dieter Huland

Termin

04.11.2020
09:00 - 16:00