Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Alles was Wohngeldrecht ist: Rückforderungen realisieren 42150121




Inhalt:

Einen Bewilligungsbescheid zurückgenommen oder aufgehoben bzw. dessen gesetzliche Unwirksamkeit festgestellt zu haben, bedeutet noch lange nicht, dass die Wohngeldbehörde das überzahlte Wohngeld kurzfristig wieder vereinnahmen kann. Die tatsächliche Rückerlangung ist in der Praxis oftmals aufwändig und zeitraubend. Wir schauen uns die verschiedenen Instrumente an, die sich aus unterschiedlichen Rechtsgrundlagen ergeben. Dazu gehören folgende Punkte:
- Aufrechnung
- Verrechnung
- Gesamtschuldnerische Haftung
- Erlass, Stundung mit Ratenzahlung, Niederschlagung
- Haushaltsrechtlicher Umgang mit Forderungen im Insolvenzverfahren
Ein Wohngeldthema für Sie in zwei Stunden!


Zielgruppe:

Leitungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wohngeldbehörden, Fachaufsichtsbehörden, Widerspruchsbehörden und Rechnungsprüfungsbehörden


Einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften:
SGB I, SGB X, WoGG, WoGV, WoGVwV 2017
Entgelt

60.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
12.01.2021
Referent/in

Dr. rer. pol. Frank Hinrichs

Termin

19.01.2021
14:15 - 16:15