Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Wohngeldstunde: Plausibilitätsprüfung und Prognoseprinzip - zwei Besonderheiten 42170121




Inhalt:

Die Voraussetzung einer Einkommensplausibilität und die Bewilligung aufgrund der zu erwartenden Verhältnisse sind Besonderheiten des Wohngeldrechts. Wir sehen uns an, wie diese rechtlichen Vorgaben in der Praxis umgesetzt werden können und beantworten u.a. folgende Fragen:
- Welche Methoden der Plausibilitätsprüfung gibt es?
- Gibt es ein Mindesteinkommen?
- Wie werden die Verhältnisse rechtssicher prognostiziert?
- Gibt es Ausnahmen vom Prognoseprinzip?
Ein Wohngeldthema für Sie in einer Stunde!


Zielgruppe:

Leitungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wohngeldbehörden, Fachaufsichtsbehörden, Widerspruchsbehörden und Rechnungsprüfungsbehörden


Einschlägige Rechts- und Verwaltungsvorschriften:
SGB I, SGB X, WoGG, WoGV, WoGVwV 2017
Entgelt

40.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
02.01.2021
Referent/in

Dr. rer. pol. Frank Hinrichs

Termin

09.02.2021
10:00 - 11:00