Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Sicher Handeln im Außendienst - nach dem Dienst wieder sicher nach Hause kommen 02110119



Hintergründe:

Nach dem Dienst wieder gesund und sicher nach Hause kommen, ist das oberste Ziel und der Wunsch eines jeden Mitarbeiters im Außendienst.
Jedoch geschehen viele Maßnahmen nicht immer im Einvernehmen mit den Betroffenen, und so stellen sich die Anforderungen an die Mitarbeiter/innen der Behörden, auch auf unangenehme oder gar bedrohliche Situationen vorbereitet zu sein. Aber wie kann man sich auf solche Situationen (richtig) vorbereiten? Welche Aufgaben und welche Verantwortung hat dabei der Dienstherr? Was kann man selbst tun, damit solche Situationen nicht außer Kontrolle geraten. Mit diesem Seminar versuchen wir gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Wege aufzuzeigen und Licht ins Dunkel zu bringen.


Zielgruppe:

Beschäftigte die (auch) im Außendienst tätig sind.


Inhalte:

- Rollenverständnis und Erwartungshaltungen
- Situations- und Gefahrenanalyse
- Handlungskompetent bleiben, auch unter Stress
- Möglichkeiten und Strategien zur Deeskalation
- Wenn reden nicht mehr hilft: Grundlagen im Selbstschutz
- Relevante Rechtsgrundlagen
- Erhöhung der Sicherheit im Innen- und Außendienst
(Möglichkeiten auch im Rahmen des Arbeitsschutzes)
- Besondere zielgruppenspezifische Gefahren
-> beim Betreten fremder Wohnungen oder Grundstücke
(z.B. Stadtkassen, Jugend- und Sozialämter, …)
-> beim Vorgehen an Fahrzeugen (z.B. Politessen, …)
-> beim Betreten fremder Grundstücke
(z.B. Umweltämter, Veterinäramter, …)
-> generell Ordnungsbehörden
- Situationstrainings
Entgelt

350.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
28.02.2019
Referent/in

Buc Consten

Termin

28./29.03.2019
09:00 - 16:00