Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


KAV NW Praxis Personal - Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber 17120120




Zielgruppe:
Führungskräfte und Personalverantwortliche in Betrieben mit Betriebsrat


Inhalte:
Kennen Sie die Tücken des Betriebsverfassungsrechts? Möchten Sie sich bei einem Experten informieren? Dann sollten Sie dieses Seminar besuchen.

Hier bereitet der Dozent die Probleme des Betriebsverfassungsrechts unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung praxisnah und lösungsorientiert auf. (Erzwingbare) Mitbestimmungsrechte, personelle Einzelmaßnahmen (von der Einstellung bis zur Kündigung) und Widerspruchsrechte des Betriebsrates sind zentrale Fragen der täglichen Arbeit mit (und gegen) den Betriebsrat. Schließlich – falls sich der Betriebsrat auf keinen Fall einigen möchte – geht es um die (gerichtliche) Durchsetzung Ihrer Interessen.

Erhalten Sie vom Dozenten, der als Referent beim KAV beschäftigt ist, rechtssichere Antworten zu täglichen Fragen in der Arbeit mit dem Betriebsrat. Er erläutert Grundlagen, ausgewählte Fragen und aktuelle Rechtsprechung in Angelegenheiten des Betriebsverfassungsgesetzes unter besonderer Berücksichtigung der Handlungs- und Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers.


- Die Fragen der erzwingbaren Mitbestimmung und der Themenkatalog der Mitbestimmungsrechte des
§ 87 BetrVG

- Welche Rechte hat der Betriebsrat und welche Reaktionsmöglichkeiten stehen dem Arbeitgeber zu Gebote?

- Die Anhörung und Bearbeitung personeller Einzelmaßnahmen mit den Widerspruchsmöglichkeiten des Betriebsrates nach § 99 BetrVG

- Die vorläufige Durchführung der personellen Maßnahme nach § 100 BetrVG und/oder die gerichtliche Ersetzung der Zustimmung des Betriebsrates

- Die Anhörung und Reaktionsmöglichkeiten des Betriebsrates in Kündigungsangelegenheiten (§ 102 BetrVG)

Mitglieder des KAV erhalten 10 % Nachlass auf den Seminarpreis, wenn Sie die Mitgliedschaft bei der Anmeldung angeben.
Entgelt

190.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
05.02.2020
Referent/in

Moritz Rümenapf

Termin

05.03.2020
09:00 - 16:00