Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Insolvenzanfechtung aus Gläubigersicht (Grundlagen) 27200119



Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen in kommunalen Behörden, Krankenhäusern, sonstigen Eigenbetrieben und Tochterunternehmen, die mit der Geltendmachung von Forderungen im Insolvenzverfahren befasst sind, sowie an Prüfungsämter
(Vorkenntnisse im Bereich des Insolvenzrechts sind sehr erwünscht)

Ratenzahlungsbitte, Stundungsbewilligung und Beitreibung von Forderungen im Wege der Zwangsvollstreckung – all dies sind Möglichkeiten im Rahmen der Forderungsvollstreckung. Das Ausschöpfen dieser Möglichkeiten birgt indes im Fall der Insolvenz des Vollstreckungsschuldners die Gefahr, dass der Insolvenzverwalter die Rückerstattung der eingenommenen Gelder aufgrund einer Insolvenzanfechtung verlangt.

Zielsetzung des Seminars ist die Vermittlung der rechtlichen Grundlagen der Insolvenzanfechtung unter Einbindung auch der aktuellen Rechtsprechung, so dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Sicherheit im praktische Umgang mit Insolvenzanfechtungsansprüchen gewinnen, um in angemessener und korrekter Weise auf Anfechtungsbegehren eines Insolvenzverwalters reagieren zu können. Hierbei liegt der Fokus auf einem hohen Maß an Praxistransfer, Erfahrungsaustausch sowie die dem Dialog, welcher ausreichend Raum für Fragestellungen aus dem Teilnehmerkreis ermöglicht.

Themenübersicht:

1. Bedeutung und Systematik der Insolvenzanfechtung
2. Überblick: Anfechtung, Rückschlagsperre, Vollstreckungs- und Aufrechnungsverbote
3. Voraussetzungen der Insolvenzanfechtung
a. Grundvoraussetzungen (§ 129 InsO)
b. Einzelne Tatbestandsvoraussetzungen
4. Deckungsanfechtung (§§ 130, 131 InsO)
5. „Vorsatzanfechtung“ (§ 133 Abs. 1 InsO)
6. „Schenkungsanfechtung“ (§ 134 InsO)
7. Gesellschafterdarlehen (§ 135 InsO)
8. Beweisführung
9. Praktischer und taktischer Umgang mit Insolvenzanfechtungsansprüchen
a. Die Ratenzahlungs-/Stundungsbitte bei Zahlungsschwierigkeiten
b. Gesetzesänderung und Case Law im Insolvenzanfechtungsrecht
c. Strategie und Praxis
Entgelt

150.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
18.01.2019
Referent/in

Sylvia Wipperfürth

Termin

18.02.2019
09:00 - 16:00