Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Offene Ganztagsgrundschule Was Sie für die Festsetzung und Erhebung der Beiträge wissen sollten! - Grundlagenseminar - 43050119





Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, für Kindertagespflege oder für die Offene Ganztagsgrundschule festzusetzen ist ein sog. „Massengeschäft der Verwaltung“. Sie sind also „gut beschäftigt“ – bzw. werden dies in ihrem künftigen, neuen Arbeitsbereich künftig sein – und werden immer wieder mit Fragestellungen von Eltern konfrontiert? Diese wollen unter anderem wissen, wie hoch „ihr Elternbeitrag“ ist, warum dies so ist, wie sich der Elternbeitrag errechnet etc. Sie erwarten von Ihnen eine zügige und korrekte Festsetzung; ebenso Kommune und Träger, die auf eine zeitnahe Festsetzung zur Mitfinanzierung der Betriebskosten angewiesen sind.

Es wird erwartet, dass Sie sicherstellen, dass die Eltern im Rahmen der jeweils festgelegten, zeitlichen Beitragspflichten für ihr Kind den Beitrag zahlen, der ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit entspricht.

Wenn Sie die Grundlagen des Aufgabenbereichs kennenlernen möchten und Ihren „Leitfaden" für die Sachbearbeitung finden oder auffrischen wollen, dann sind Sie in diesem Seminar richtig.

Die Festsetzung und Erhebung der Elternbeiträge erfordert umfangreiche Rechtskenntnisse aus dem Sozialrecht, dem Steuer- und dem Verwaltungsverfahrensrecht. Im Seminar sollen die erforderlichen Grundkenntnisse in formeller wie auch in materieller Hinsicht unter Einbeziehung der jeweiligen örtlichen Satzungsregelungen erörtert werden.

Inhalte

• Grundlagen der Beitragserhebung (SGB VIII (KJHG), KiBiz NRW, örtliche (Beitrags-)Satzung)
• Kreis der (möglichen) Beitragspflichtigen
• Beitragsrelevantes Einkommen
• Berechnungsgrundlagen, Einkommensermittlung
• Beginn und Ende der Elternbeitragspflicht
• Vorschul- und Geschwisterprivileg
• Elternbeitragsbescheid (Rechtsqualität, Verwaltungsverfahren, Zulässigkeit und Voraussetzungen
einer rückwirkenden Änderung des Bescheides)

Zielgruppe:

Fachkräfte der Kommunalverwaltung, die seit jüngerer Vergangenheit oder neu im Arbeitsfeld über Elternbeiträge entscheiden oder diese Aufgabe demnächst übernehmen sollen.
Entgelt

140.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
06.02.2019
Referent/in

Ltd. Verw.-Direktor Karl-Heinz Voßhans

Termin

06.03.2019
09:00 - 16:00