Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Professionelle Einsatzbewältigung und Umgang mit Einsatzmitteln 36050119



Hintergrund:

Vor dem Hintergrund leerer öffentlicher Kassen ziehen sich die Länder immer mehr aus “freiwilligen“ Leistungen zurück. So sind die Polizeibehörden immer weniger bereit, Aufgaben, die eigentlich in den Verantwortungsbereich der Kommunen gehören, zu übernehmen. Den Vollzug ausländerrechtlicher Anordnungen, die Durchsetzung von Straßenordnungen oder anderen ordnungsbehördlichen Maßnahmen … – die Aufgabenfelder in denen die Kommunen jetzt und in naher Zukunft immer stärker gefordert sein werden, sind zahlreich.
Viele Maßnahmen geschehen nicht immer im Einvernehmen mit den Betroffenen und so stellen sich die Anforderungen an die Einsatzkräfte der Ordnungsbehörden, auf die Anwendung von unmittelbarem Zwang vorbereitet zu sein. Damit solche Situationen nicht außer Kontrolle geraten, ist neben Rechts- und Handlungssicherheit auch eine zielgerichtete und an die jeweilige Situation angepasste Kommunikation im Einsatzgeschehen erforderlich. Das professionelle Vorgehen des Einsatzteams entscheidet letztlich über den Erfolg der Aktion und ist das Aushängeschild der Ordnungsbehörde.


Zielgruppe:

Beschäftigte von Ordnungsbehörden, Einsatz-/Ordnungskräfte, die zur Gefahrenabwehr auch unmittelbaren Zwang ausüben und dienstlich mit Einsatzmitteln ausgestattet sind. (Die dienstlich zur Verfügung gestellten Einsatzmitteln bitte zum Seminar mitbringen)


nhalte:

- Einsatzlagen und Einsatztaktik
- Durchsetzung von Maßnahmen auch unter Anwendung von Zwang
- Relevante Rechtsgrundlagen
- Einsatzbegleitende Kommunikation und Arbeiten im Team
- Einsatzbedingter Selbstschutz und Teampartnersicherung
- Handhabungssicherheit beim Umgang mit Einsatzmitteln
- Eingriffs- und Zugriffstechniken
- Fesselung und Durchsuchung von Personen unter Eigenschutz
- Transport einer gefesselten Person
- Situationstrainings


Besonderheit(en):

Es wird mit den dienstlich zur Verfügung gestellten Ensatzmitteln und unter Stress trainiert. Empfohlen wird, das Einsatztraining in Dienstkleidung durchzuführen. Da wir stets flexibel auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen eingehen, sind Abweichungen möglich.


Wir bieten zu diesem Training einen eintägigen Follow-Up – Termin an, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit bietet, basierend auf das oben genannte Seminar, vorhandenes Wissen und Erkenntnisse zu festigen und weiter auszubauen. Auch hier steht das praktische Erleben im Vordergrund.
Entgelt

510.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
12.08.2019
Referent/in

Buc Consten

Termin

11./12./13.09.2019
09:00 - 16:00