Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


(Psychische) Gefährdungsbeurteilung - kompakt 11040118


Arbeitsanforderungen ändern sich und die daraus entstehenden psychischen Belastungen rücken immer mehr ins Blickfeld. Seit der Veröffentlichung des Stressreports von 2012 ist bekannt, dass mehr als 53 Mio. Krankheitstage auf psychische Belastungen zurückgehen. Seit Ende 2013 stehen die Unternehmen jedoch vor der großen Herausforderung, wie sie mit dieser Erkenntnis umgehen, auch im Hinblick auf die Erfassung von psychischen Belastungen in der gesetzlich geforderten Gefährdungsbeurteilung.

Inhalte:
- DIN EN ISO 10075-1
- Belastung-Beanspruchungsmodell
- Haus der Arbeitsfähigkeit
- Gefährdungsbeurteilung
- Instrumente zur Erfassung psychischer Belastungen

Zielgruppe:
Personaler, Arbeitnehmervertretung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und alle Praktiker in der Arbeitswelt die mit Planung, Entwicklung und Organisation beauftragt sind.
Entgelt

150.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
11.04.2018
Referent/in

Daniela Marquardt

Termin

09.05.2018
09.00 Uhr bis 16.00