Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


§ 2b UStG - Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand mit praxisnahem Umstellungsfahrplan 21000120



Mit dem neuen § 2b UStG ändern sich die Grundsätze für die Umsatzbesteuerung. Seit 1. Januar 2017 gelten für juristische Personen des öffentlichen Rechts andere Anforderungen an den Unternehmerbegriff und spätestens ab dem 1. Januar 2021 müssen Sie die neue Rechtslage nach dem StÄndG 2015 anwenden. Lernen Sie die neue Rechtslage kennen und erfahren Sie, wie Sie Tätigkeiten und Bereiche künftig umsatzsteuerrechtlich richtig bewerten und wie Sie bei sofortiger Anwendung möglicherweise Vorsteuer sparen. In dem BMF-Schreiben vom 16.12.2016 vermittelt die Finanzverwaltung einen Eindruck, welche Bedeutung die Neuerungen haben. Hierauf wird in diesem Seminar ausführlich eingegangen. Weiter wird ein Fahrplan für eine verwaltungsinterne Umstellung auf den neuen § 2b UStG vorgestellt sowie auf die notwendigen Veränderungen (Dienstanweisungen, Vertragsdatenbank, Definition von Zuständigkeiten) eingegangen.


Themen:

§ 2b UStG, inhaltliche Analyse mit BMF-Schreiben
Die neuen Regelungen
Vorsteuerabzug mit Fallbeispielen unter Berücksichtigung des BMF-Schreibens
Inhalte und Bedeutung der freiwilligen Übergangsregelung
Fahrplan für eine verwaltungsinterne Umstellung auf den neuen § 2b UStG
Aufbau und Organisation einer kommunalen Vertragsdatenbank unter Aspekten des § 2b UStG


Teilnehmerstruktur:

Interessierte Fach- und Führungskräfte


Referent:

Herr Henning Overkamp ist Rechtsanwalt und Steuerberater. Er besitzt unterschiedliche Beratungserfahrungen im Bereich der gesellschafts¬rechtlichen und steuerrechtlichen Umstrukturierung. Er begleitet Mandanten bei Betriebsprüfungen und führt Rechtsbehelfe sowohl in Einspruchsverfahren als auch vor den Finanzgerichten durch. Herr Overkamp ist Autor verschiedener Veröffentlichungen im Bereich des kommunalen Steuerrechts und als Mit-Autor des Buches „Die Besteuerung der öffentlichen Hand“ (C. H. Beck) verantwortlich für den Beitrag „steuerliches Risikomanagement bei kommunalen Unternehmen“.
Entgelt

190.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
23.12.2019
Referent/in

Christian Trost

Termin

21.01.2020
09:00 - 16:00