Tel +49 221 937 66 3

rheinstud

Rheinisches Studieninstitut für
kommunale Verwaltung in Köln


Tax Compliance für die öffentliche Hand 21010120




Kommunen sind wie gewerbliche Unternehmen und Privatpersonen zur rechtzeitigen Abgabe von vollständigen und richtigen Steuererklärungen für ihre Betreibe gewerblicher Art verpflichtet. Die verspätete, fehlerhafte oder unvollständige Einreichung einer Steuererklärung birgt für steuerpflichtige Kommunen erhebliche finanzielle und politische Risiken und kann darüber hinaus strafrechtliche Konsequenzen für Verwaltungsleiter und Mitarbeiter nach sich ziehen. Die aktuelle Neuerung bei der Besteuerung der öffentlichen Hand durch die Einführung des § 2b UStG hat diese Problemlage nochmals deutlich verschärft. Das Bundesministerium der Finanzen hat nun zu dieser Problematik dahingehend Stellung genommen, dass das Vorliegen eines Tax-Compliance-Management-System ein Indiz dafür darstellen kann, das gegen das Vorliegen einer Steuerhinterziehung oder leichtfertige Steuerverkürzung sprechen kann. Dies lässt auch für Kommunen die Einrichtung eines funktionierenden Tax-Compliance-Management-Systems erforderlich werden. In dem Vortrag wird erläutert, welche steuerlichen Risiken bei Kommunen bestehen können und wie die Kommunen diesen durch die Einrichtung eines Tax-Compliance-Management-Systems begegnen können.


Schwerpunkte:

• Grundlagen von Betrieben gewerblicher Art: Wie erkennt man diese?
• Neuregelung der Unternehmerschaft der öffentlichen Hand durch Einführung des § 2b UStG
• Innergemeinschaftlicher Erwerb und Reverse-Charge-Verfahren: Steuerliche Risiken durch Auslandsrechnungen
• Neue Verlautbarungen der Finanzverwaltung und des Instituts der Wirtschaftsprüfer zum „Tax Compliance“
• Aufbau eines funktionierenden Tax-Compliance-Management-Systems für eine Kommune
• Aufbau einer Steuerabteilung in einer Kommune


Zielgruppe:

Leiter und Mitarbeiter kommunaler Verwaltung sowie öffentlicher Betriebe und Kirchen


Referent:

Herr Henning Overkamp ist Rechtsanwalt und Steuerberater. Er besitzt unterschiedliche Beratungserfahrungen im Bereich der gesellschafts¬rechtlichen und steuerrechtlichen Umstrukturierung. Er begleitet Mandanten bei Betriebsprüfungen und führt Rechtsbehelfe sowohl in Einspruchsverfahren als auch vor den Finanzgerichten durch. Herr Overkamp ist Autor verschiedener Veröffentlichungen im Bereich des kommunalen Steuerrechts und als Mit-Autor des Buches „Die Besteuerung der öffentlichen Hand“ (C. H. Beck) verantwortlich für den Beitrag „steuerliches Risikomanagement bei kommunalen Unternehmen“.
Entgelt

190.00 Euro

Die Anmeldung ist möglich bis
06.01.2020
Referent/in

Henning Overkamp

Termin

04.02.2020
09:00 - 16:00